Veröffentlicht am 2 Kommentare

Die apokalyptische Offenbarung

zum 1. Advent 2019 (einen Tag danach)

.

Wir leben in – im wahrsten Sinn des Wortes – zum [zer]Bersten spannenden Zeiten.

.

Es geschehen Zeichen und Wunder, das ist und war schon immer so, aber die wenigsten sehen sie deutlich, die meisten spüren nur die Auswirkungen, die zum Teil in globalen Wellen von Stimmungsschwankungen oder anderen Ereignissen wahrnehmbar sind.

.

Die große Zerstörung, die Spaltung der Zeit in zwei Linien wurde verhindert. Nun fühlen sowohl die dunkelsten als auch die hellsten Wesen sich teils orientierungslos und wahlweise angegriffen oder geblendet, der schützende Kokon der polaren Hierarchien ist im einen Fall zersplittert und dadurch im anderen Fall verdunkelt worden.

.

Was bedeutet das?

Es ist ein riesiges Geschenk. Man könnte sogar sagen, es ist die Rettung der Menschheit vor dem endgültigen Fall. Wäre es in die Polarisierung in der Zeit gekommen, wäre nichts mehr zu retten gewesen, es wäre eine (bzw zwei) virtuelle Welt(en) geworden.

Das wurde abgewendet weil der Wiedersacher erkannt und seine Machtübernahme verhindert wurde . !

.

Zumindest für dieses Mal…

.

Dies bedeutet, dass viel Dunkelheit nun ins Licht kommt und integriert werden muss. Es kann sich auf vielerlei Weise äußern. Es geht nun um Heilung und Integration von allem was da hoch kommt und sich zeigt. Man kann die Integration auch höherer Macht (göttliche Hierarchie) übergeben und vertrauen, dass die Strukturen, in denen die Dunkelheit sich im Organismus integriert, dann dem Ganzen dienen werden. Da warten noch viele spannende Überraschungen auf die Menschen. Zeit, den alten Verstand zu verlieren… 😉

Diese Schlacht ist gewonnen. Gönnen wir uns einen regenerativen, heilsamen Winterschlaf / Nachkriegsurlaub mit viel Besinnlichkeit, Liebe und Wärme!

Alles was uns fehlt, will nun von uns angenommen sein. Dies dürfte nun für alle spürbar leichter sein als bisher.

2 Gedanken zu „Die apokalyptische Offenbarung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.